23rd Peter - Plays the Music of Günter Bock

PONKOFF CD 046 (2004) – Elektronische Musik. Triphop, Techno, Ambient.

Beschreibung

Everything recorded, mixed, and produced by 23rd Peter from december 2003 to january 2004. all tracks based on midi-notated compositions by günter bock.

 

Full audio

1. guten tag – 4:47 min | 5.5 mb

2. kosmos v.6 – 7:22 min | 8.4 mb

3. graue katze – 4:47 min | 5.5 mb

4. kosmos v.4 – 6:16 min | 7.1 mb

 

Cover file

 

Liner notes (2022)

Irgendwann im Jahr 2003 stieß ich im Internet auf der Suche nach obskuren MIDI-Files auf die Website von Günter Bock aus Neu-Sapshagen in Mecklenburg. Zu dieser Zeit gehörte eine private Website zum guten Ton: man zeigte sich und seine Hobbies gerne im Internet, ganz nebenbei bewies man durch eine mehr oder minder gelungene Gestaltung auch, dass man ein gewisses technisches Verständnis von der Programmierung von Websites besaß. Und so präsentierte auch Günter Bock, damals offensichtlich schon im Rentenalter, auf einer kitschigen bunten Website der Öffentlichkeit im Netz seine privaten Interessen, die im Wesentlichen die Pflege seiner Katzen, die Liebe zur Natur und die Komposition von Musikstücken umfassten. Was mich besonders berührte, war dass ein großer Teil der Website dem Andenken seiner lange verstorbenen Katzen galt, die nicht nur in Text und Bild vorgestellt wurden, sondern denen auch viele von Bocks Musikstücken gewidmet waren, die er im MIDI-Format notiert und als MIDI-Dateien hochgeladen hatte. Weitere Musikstücke waren der Schönheit der Natur oder gar dem Kosmos an sich gewidmet. Ich war fasziniert von der bezaubernden kleinen Welt, die sich dort auftat, und fand es sehr schade, dass die Musik nur mit den MIDI-Standardsounds wiedergegeben werden konnte. Also lud ich einige der Dateien herunter und bearbeitete in den kommenden Tagen deren Arrangement und Instrumentierung. Die Aufnahmen entstanden volldigital am Rechner, im Wesentlichen unter Verwendung von Propellerheads Reason und SoundEdit16. Schließlich schickte ich Günter Bock eine Audio-CD mit den Arrangements, woraufhin sich ein kurzer Schriftwechsel ergab. Bei einem Besuch in Mecklenburg bin ich sogar durch seinen Wohnort (eine winzige Ausbausiedlung inmitten der Mecklenburger Seenplatte) gefahren und habe seine Adresse aufgesucht, war mir aber nicht sicher, ob ich vor dem richtigen Haus stand. Kennengelernt habe ich ihn nie.

Das Covermotiv der CD ist eines von vielen Naturfotos, die Günter Bock auf seiner Website hatte. Auf der Rückseite des Covers ist der Komponist selbst zu sehen. Dabei handelt es sich eventuell um das einzige Foto, das er von sich 2003 auf seiner Website zeigte. Wahrscheinlich sitzt er an dem Computer, mit dem er seine Website erstellt und auf dem er seine Musik notiert hatte.

Leider ist heute (2022) nichts mehr weiter über den Komponisten bekannt. Er scheint bereits längere Zeit verstorben zu sein, denn weder seine Adresse noch seine Website gibt es noch. Überhaupt findet man praktisch nichts mehr über ihn im Netz. Gerade der Umstand, dass er sich selbst so sehr dem Andenken seiner verstorbenen Katzen widmete, heute aber fast nichts an ihn erinnert, stimmt nachdenklich. Als Arrangeur und Interpret der Stücke auf dieser CD hoffe ich, das Andenken an Günter Bock und seine Liebe zu Natur und Musik in Ehren zu halten.

23rd Peter, Januar 2022

 

Weitere MIDI-Files von Günter Bock aus unserem Archiv:

baghira

baghira-ruft-stöpsi

falterflug

pfau

e01

(Die Namen der Files stammen vom Komponisten, die Dateien sind nicht von uns bearbeitet.)

Reviews

Review 23rd Peter – Plays the Music of Günter Bock.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<< zurück